Verband

Der Verband Schweizerischer Schädlingsbekämpfer VSS wurde 1973 gegründet durch in Genf ansässige Schädlingsbekämpfer. 1976 wurde der VSS Mitgliedschaft bei der CEPA, dem Dachverband der Europäischen Schädlingsbekämpfer. Heute zählt er über 50 professionelle Schädlingsbekämpfungsunternehmen, die in der ganzen Schweiz verteilt sind. Alle grossen Schädlingsbekämpfungsunternehmen der Schweiz sind hier Mitglied.Die Mehrheit der Firmen sind aber Kleinunternehmen und Familienbetriebe. Der VSS ist auch Ansprechpartner für das BAG und die Kantonalen Laboratorien. Unser kompetenter Partner für das Verbandsmanagement und Sekretariat ist das Centre Patronal, Kapellenstrasse 14, Postfach 5236, 3001 Bern. Telefon +41 58 796 99 57, info(at)fsd-vss.ch
 
Wir freuen uns auf neue Mitglieder. Voraussetzung dafür ist der Besitz einer Fachbewilligung für die allgemeine Schädlingsbekämpfung (VFB-S).
 

Unser Selbstverständnis (aus unserem Leitbild, unten angehängt)

  • Wir sind die einzige landesweite Vereinigung der Schweizer Schädlingsbekämpfer und vertreten die Branche mit einer gemeinsamen Stimme gegenüber Politik und Behörden, der Öffentlichkeit und Kunden sowie gegenüber Branchenpartnern und anderen Stakeholdern.
  • Wir verstehen uns als Dienstleister für unsere Mitgliedsinstitutionen.
  • Wir stellen eine solide Ausbildung und stetige Fortbildung sicher, damit Schädlingsbekämpfungsdienstleistungen stets auf dem neusten Stand der Technik erbracht werden.
  • Wir bekennen uns zu den Grundprinzipien Marktwirtschaft, Wettbewerb, Freihandel, Sozialpartnerschaft und Nachhaltigkeit.
  • Wir leben eine aktive und offene interne Kommunikation.

Unsere Vision

  • Unser Ziel ist das Erbringen von Leistungen in den Bereichen Schädlingsbekämpfung, Vorratsschutz und Gesundheitsschutz im Interesse der Allgemeinheit und unter Beachtung geltender gesetzlicher Vorschriften.
  • Unsere Mitglieder bekämpfen nicht nur Schädlinge, sondern verhindern mit präventiven Massnahmen den Befall von Schädlingen beziehungsweise deren Entwicklung.
  • Unsere Mitglieder setzen Biozide nach dem Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" ein.
  • Unsere Mitglieder setzen, wo möglich, alternative Produkte und Methoden statt der traditioneellen chemischen Bekämpfungsmittel (Biozide) ein.

Unsere Kernaufgaben

Ausbildung: Wir sind verantwortlich für die Ausbildung zum Schädlingsbekämpferberuf. Das BAG hat uns mit Organisation und Durchführung des Ausbildungskurses sowie der Prüfung für die Erlangung der Fachbewilligung beauftragt, beides nach den Vorgaben der Schweizerischen Gesetze und im Einklang mit den Europäischen Richtlinien und der Norm EN 16636. Im Auftrag des BAG führen wir auch das Verzeichnis der Personen, die im Besitze einer Fachbewilligung zur allgemeinen Schädlingsbekämpfung beziehungsweise zur Schädlingsbekämpfung mit Begasungsmitteln sind.

Weiterbildung: Wir bieten regelmässig Weiterbildungsveranstaltungen an. In unserer Branche schreiten technische Fortschritte schnell voran und Änderungen von zugelassenen Schädlingsbekämpfungsmitteln sind häufig. Regelmässige Fortbildungen erachten wir deshalb für alle Schädlingsbekämpfende als zwingend notwendig.

Starke und aktive Netzwerke: Wir suchen regelmässigen Kontakt zum europäischen Dachverband der Schädlingsbekämpferverbände (CEPA), den darin zusammengeschlossenen Verbänden und anderen Interessensgruppen. Dies erlaubt Gedanken- und Informationsaustausch zu neuen Gesetzen, Verordnungen, Arbeitsmethoden, Geräten und technischen Innovationen. Wir suchen den Kontakt und die Zusammenarbeit mit Anbietern von Schädlingsbekämpfungsprodukten und -geräten.

Dienstleistungen: Wir kümmern uns um und vertreten alle Mitglieder, ungeachtet der Firmengrösse oder der Sprachregion.

Kommunikation: Wir vermitteln ein modernes und zukunftsorientiertes Bild der Schädlingsbekämpfungsbranche.

Umwelt: Wir unterstützen unsere Mitglieder dabei, sich durch die Minimierung der verwendeten Biozide und durch eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen zu positionieren und zu profilieren.  

Vorstand, Zuständigkeiten:

Präsidium: Manuel Wegmann (2. von links)
Behörden und Finanzen: Jean-Martin Fierz (2. von rechts)
Kommunikation: Isabelle Landau (Mitte)
Ausbildung Romandie: Stéphane Aeschlimann (ganz links)
Ausbildung Deutschschweiz: Pascal Frei (ganz rechts)  

Stéphane Aeschlimann, A+A Désinfection SA
Tel. 022 786 78 44, E-mail: sa(at)aa-desinf.ch

Manuel Wegmann, Anticimex AG
Tel. 058 387 75 75, E-mail: manuel.wegmann(at)anticimex.ch

Isabelle Landau Lüscher, Umwelt- +Gesundheitsschutz Zürich
Tel. 044 412 20 32, E-mail: isabelle.landau(at)zuerich.ch

Jean-Martin Fierz, Rentokil Initial AG
Tel. 0848 080 080, E-mail: jeanmartin.fierz(at)rentokil.com

Pascal Frei, Insekta Schädlingstechnik GmbH
Tel: 044 807 50 50, E-mail: pascal.frei(at)insekta.ch

Ehrenmitglieder:

Dr. Gérard Cuendet
Max Hagner
Dr. Anton Hasenböhler
Edouard Petit-Pierre