2018 ist ein gutes Jahr für Wespen

Die Drähte laufen wieder heiss bei Schädlingsbekämpfungsfirmen: Es ist Wespenzeit. Die Wespen arbeiten zwar schon seit Mai an ihren Nestern, aber häufig werden diese erst im August - nach den Sommerferien -  entdeckt. Die Nester sind jetzt volksstark und um den Nesteingang fliegen Dutzende Tiere herum. Weil die Tiere mit Wespenstachel und Giftblase ausgestattet sind, empfiehlt sich ein Hantieren am Nest ohne Schutzmassnahmen wie Imkerhut etc. nicht. Besser, man überlässt die Entfernung einer spezialisierten Schädlingsbekämpfungsfirma. Einige Unternehmen bieten auch Umsiedlungen an, denn Wespen sind wichtig im ökologischen Gefüge und Teil unserer einheimischen Biodiversität. Tipps im Umgang mit Wespennestern z.B. in einem Storenkasten, gibt es auf Radio Zürisee.