Aktuelles

06.07.2018

Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL informiert über die Massenvermehrung des Lärchenwicklers, eines kleinen Schmetterlinges, der Lärchen kahlfressen kann, und dessen faszinierenden ca. 9-jährigen Zyklus. Die Bäume wachsen zwar kaum in solchen Jahren, sterben aber nicht ab. Auf der WSL-Website finden Sie den interessanten Bericht mit den faszinierenden Zusammenhängen.

30.06.2018

In der Sendung Espresso vom 28.6. wurde das Problem von Bettwanzen thematisiert, die man aus den Ferien mit nach Hause bringt. Da gibt es u.a. Tipps, wie man die Einschleppung in die eigenen vier Wände verhindert. Der Bettwanzen-Spürhund-Spezialist Larry Hansen erklärt, wieso Hunde aus der Suche nach befallenen Räumen so nützlcih sind. Ein Mitarbeiter der Firma Ratex erklärt, wieso man bei der Bekämpfung sehr häufig auf Hitzebehandlungen der befallenen Räume setzt. Iniformationen und die Sendung selbst finden Sie auf folgendem Link.

05.06.2018

Der Welt-Schädlingstag vom 6. Juni ist da, um die Rolle der Schädlingsbekämpfungsprofis beim Schutz von Gesundheit, Nahrung und Eigentum anzuerkennen.

Wussten Sie, dass die Gesundheitsbehörden die Lebensqualität, die wir heute haben, auf drei Dinge zurückführen: bessere Arzneimittel und Impfstoffe, bessere Hygiene und bessere Schädlingsbekämpfung?

Es ist einfach, Schädlingsbekämpfung als selbstverständlich anzusehen, zumal viele Menschen nicht verstehen, welche wichtige Rolle die Schädlingsbekämpfungsindustrie beim Schutz der öffentlichen Gesundheit, der Lebensmittel, des Eigentums und der Umwelt vor erheblichen Schädlingsgefahren spielt, bis sie ein Schädlingsproblem aus erster Hand erfahren.

Details zum weltweit stattfindenden World Pest Day finden Sie auch auf der Seite der Vereinigung der europäischen Schädlingsbekämpfungsverbände CEPA oder der US-Vereinigung der Schädlingsbekämpfungsverbände NPMA.

01.06.2018

Als Ratten- und Mäusebekämpfungsmittel werden üblicherweise Blutgerinnungshemmer oder Antikoagulanzien verwendet. Diese wurden letztes Jahr neu als fortpflanzungsgefährdend" beurteilt. Damit keine Gefahr für das ungeborene Leben besteht, wurden aus diesem Grund vom Bundesamt für Gesundheit und Bundesamt für Umwelt Einschränkungen gemacht. Die Ratten- und Mausgifte enthalten in Zukunft weniger Wirkstoff. Ausserdem gibt es Einschänkungen in der Anwendung und Produktegrösse für "Nicht-berufliche Verwender", das heisst Privatpersonen. Genaues dazu finden Sie hier. Um die Gefahr durch Handhabung und Ausbringung von Ratten- und Mausgibt zu vermindern, hat das BAG kürzlich die Öffentlichkeit informiert. Das Faktenblatt des BAG ist angefügt.

Für Professionelle Schädlingsbekämpfungsunternehmer gelten andere Einschränkungen. Sie alleine dürfen in Zukunft z.B. Ratten auch im Freien bekämpfen, denn sie besitzen die nötige Fachbewilligung.

30.05.2018

20 Minuten berichtet von einem Kaffeeautomaten, der Kaffee mit Ameisen ausspuckt, siehe hier. Im Artikel wird berichtet, dass die Selekta AG, Betreiberin der Kaffeemaschine Massnahmen ergriffen hat. Wir vom Schädlingsbekämpferverband hoffen sehr, dass auch eine Schädlingsbekämpfungsfirma involviert wurde. Denn sie kann sicherstellen, dass sich das Problem nicht wiederholt. Nicht allein durch Reinigung eines Apparates wird man Ameisen los. Im Zweifelsfall ist es ratsam, sich an einen Fachmann zu wenden, der in Sachen Ameisen der Profi ist.

18.04.2018

Weil Anticoagulantien (also Bekämpfungsmittel gegen Ratten und Mäuse) neu als als "fortpflanzungsgefährdend" eingestuft wurden, wurdes sie vom Bundesamt für Gesundheit neu beurteilt. Hier gehts zu den wichtigsten Informationen vom BAG. D

28.03.2018

Anfang März hat der Kursblock II in Murten stattgefunden. Den von Uli Lachmuth gemachten, stimmungsvollen Film dazu können Sie unter folgendem Link anschauen.

24.03.2018

Gutes Auftreten und verständliche Kommunikation mit der Kundschaft ist auch in der Schädlingsbekämpfungsdienstleistungen von grosser Bedeutung. Am letzten Weiterbildungstag vom 2. November 2017 in Geroldswil hat Herr Atlant Bieri einen viel gelobten Vortrag dazu gehalten. Wer mehr Charisma und Erfolg im Auftreten wünscht oder die Fähigkeit lernen möchte, komplexe Sachverhalte einfach erklären zu können, kann sich für seine Kurse anmelden. Details finden Sie im angehängten pdf.

28.02.2018

Thema der diesjährigen Frühlingsweiterbildung ist "Alternative Methoden". Nach Kaffee und Gipfeli starten die Vorträge um 9.00 Uhr und dauern bis 12.45 Uhr. Für Nichtmitglieder wird ein Umkostenbeitrag von 180.- verrechnet. Details finden Sie im Anhang.

Für Fragen steht Ihnen Frau Eberhard zur Verfügung: info@fsd-vss.ch

22.01.2018

Der erste Kursblock ist schon vorbei. Er beinhaltet viel Theorie, die in den Kopf reinmuss. Zum Glück hat man bis zur Prüfung noch genügend Zeit...

  • Allgemeine Bilogie
  • Chemikalienrecht
  • Lebensmittelrecht
  • Biozide Wirkstoffe: Pestizide
  • Arbeitssicherheit

Seiten